Los geht es am 2. Juni, 10.30 Uhr mit Kinogucken im CineStar. Gezeigt wird der Film „Epic, verborgenes Königreich“.

Das neue Projekt ermöglichen alle acht Serviceclubs, die es in Wolfenbüttel gibt: Lions Club Wolfenbüttel, Lions Club Wolfenbüttel Herzog August, Kiwanis Club Wolfenbüttel, Kiwanis Club Wolfenbüttel-Lessing, Rotary Club Salzgitter-Wolfenbüttel, Rotary Club Salzgitter-Wolfenbüttel-Vorharz, Round Table 112 und Ladies’ Circle 26. „Seit drei Jahren treffen sich alle Serviceclubs einmal im Jahr. Wir hatten den Wunsch, ein gemeinsames Projekt auf die Beine zu stellen“, berichtete Hans-Dietrich Sandhagen, Präsident des Lions Clubs Wolfenbüttel Herzog August.

Das Ziel: Kindern aus benachteiligten Familien sollen Zugang zu kulturellen Angeboten bekommen. Jährlich wird es vier Angebote geben. Den Anfang machen der Kiwanis Club Wolfenbüttel und der Lions Club Wolfenbüttel Herzog August.

Sie finanzieren nicht nur die erste Kinovorstellung am 2. Juni, sondern lassen sich für die rund 100 erwarteten Gäste auch eine Überraschung einfallen. Und sie servieren die Getränke. Thorsten Werner, Geschäftsführer des CineStars, spendiert den Zuschauern Popcorn.

„Anmeldungen werden bei der Tafel angenommen“, sagt Andreas Ring vom Lions Club Wolfenbüttel Herzog August. Freien Eintritt ins Kino hätten angemeldete Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren in Begleitung eines Elternteils.

(Braunschweiger Zeitung, 22.05.2013 – Foto: Stephanie Memmert)

By | 2016-03-14T16:30:57+00:00 22.05.2013|Allgemein|