„Die Not der Menschen wahrzunehmen, das ist eine der Aufgaben, denen sich Lions International verschrieben hat“. Das sagt Steffen Maschke.

Er ist Präsident des Lions-Clubs Wolfenbüttel Herzog-August. Der Club, dem aktuell 21 Frauen und Männer angehören, war erst im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen worden. Aus dem Erlös ihrer Charterfeier spendeten die Mitglieder nun für das Projekt „Paul“, das weltweit von den Lions unterstützt wird.

„Paul“ steht für Portable Aqua Unit for Lifesaving – zu deutsch portable Wasseraufbereitungsanlage zur Lebensrettung. „Paul“ hat ein Gewicht von 20 Kilogramm und wird als Rucksack in Krisengebieten eingesetzt. Ein Membranfilter filtert mehr als 99 Prozent aller Krankheitserreger aus dem Wasser.

(Braunschweiger Zeitung, 20.04.2012)

By | 2017-10-17T12:21:58+00:00 20.04.2012|Allgemein|